Schulkind­be­treu­ung teil­weise be­trof­fen: Warn­streik am 8. März 2022

Schulkind­be­treu­ung teil­weise be­trof­fen: Warn­streik am 8. März 2022

In der aktuellen Tarifrunde im Sozial- und Erziehungsdienst stehen die Zeichen auf Warnstreik. Die Gewerkschaft ver.di hat einen Warnstreik am 8. März 2022 auch für Freiburg angekündigt. In der städtischen Schulkindbetreuung kann es daher zu Einschränkungen kommen.

Wie so oft kommt der Warnstreik zu einer ungünstigen Zeit. Die ohnehin angespannte Personalsituation mit erhöhtem Krankenstand und der höhere Personalbedarf durch Corona-Beschränkungen führt bereits im Normalfall zu Einschränkungen. Durch den Warnstreik am 8. März 2022 kann daher nicht an allen Einrichtungen der Schulkindbetreuung der Regelbetrieb zugesagt werden.

Wo dies bekannt ist, wurden die betroffenen Eltern bereits durch die Einrichtungsleitung informiert. Es kann aber auch grundsätzlich noch an anderen Standorten zu spontanen Einschränkungen kommen. Alle Eltern werden daher gebeten, am Dienstag, 8. März empfangsbereit zu bleiben, um eventuell reagieren und ihr Kind abholen zu können.

Bei kirchlichen Trägern der Schulkindbetreuung und bei kleineren Trägervereinen kommt es erfahrungsgemäß zu keinen bis wenigen Einschränkungen.

Übrigens: Eine bessere Bezahlung bei Erzieherinnen und Erziehern sollte uns diesen Tag Warnstreik wert sein!


»Lieber GEB, warum seid ihr gerade blau-gelb und nicht wie sonst rot-blau?«


Interessiert an Elternthemen in Freiburg und Baden-Württemberg? Unser Info-Verteiler informiert über Aktuelles und Wichtiges, das Eltern Freiburger Schulkinder wissen sollten: