Die Neue: The­re­sa Schop­per (Grüne) wird näch­ste Kul­tus­mi­ni­ste­rin

Die Neue: The­re­sa Schop­per (Grüne) wird näch­ste Kul­tus­mi­ni­ste­rin

Die Würfel sind gefallen: Theresa Schopper wird neue Kultusministerin in Baden-Württemberg. Auch wenn die Grünen-Politikerin im Ländle nur intimen Politik-Kenner*innen ein Begriff sein dürfte, ist sie politisch gesehen eine alte Häsin.

Ihre politische Sozialisation erhielt die gebürtige Allgäuerin in Bayern, wo sie für die dortigen Grünen unter anderem Landesvorsitzende, Fraktionsgeschäftsführerin und Landtagsabgeordnete war. 2014 wechselte sie dann nach Baden-Württemberg, wo sie direkt im Staatsministerium anfing. Unter Winfried Kretschmann kümmerte sie sich dort um Grundsatzreferat und politische Koordination. Zwei Jahre nach ihrem Start in Stuttgart wurde sie zunächst Staatssekretärin, um dann im Oktober 2018 Staatsministerin zu werden.

Aus den bisherigen politischen Stationen ist der Fokus Bildungspolitik nicht unbedingt ersichtlich, aber immerhin hat sie mit zwei Söhnen Freud und Leid des Schulkind-Eltern-Daseins durchlebt. Mit ihrer bisherigen Tätigkeit im Staatsministerium war sie immerhin an der Schnittstelle zwischen den Koalitionspartnern und ist damit gerüstet für hartes politisches Tagesgeschäft. Dass das Kultusministerium nicht das kuscheligste aller Miniterien ist, dürfte ihr daher bekannt sein und Theresa Schopper als neue Kultusministerin zumindest vorbereiten.

Immerhin: In den letzten Wochen und Monaten war sie laut einem Südkurier-Artikel in die Abstimmungen zwischen Kultus- und Staatsministerium eingebunden. In dieser Funktion scheint sie zumindest seit der Landtagswahl bereits intensiv Aufgaben in der Koordination der Kultuspolitik wahrgenommen zu haben; „Abstimmungen [des Kultusministeriums] mit dem Staatsministerium“ seien mit Frau Schopper vorgenommen worden. Von Amtsvorgängerin Susanne Eisenmann war jedenfalls seit der Wahlniederlage nicht mehr viel zu sehen oder hören- auch wenn das vom Sprecher des Kultusministeriums gegenüber dem Südkurtier natürlich heruntergespielt wurde.

Wir freuen uns auf konstruktive Zusammenarbeit der neuen Kultusministerin mit den Eltern und den baden-württembergischen Gesamtelternbeiräten. Genug zu tun gibt es ja in diesem seit 14. März etwas erstarrten Apparat in Stuttgart…

Foto: (c) Staatsministerium Baden-Württemberg


Interessiert an Elternthemen in Freiburg und Baden-Württemberg? Unser Info-Verteiler informiert über Aktuelles und Wichtiges, das Eltern Freiburger Schulkinder wissen sollten: